Blog

Home-Office

März 4, 2020Posted by Marcel RuchAllgemeinLeave a Comment

Wegen Corona im Home Office?

Zuhause vom Sofa aus arbeiten, schnell aus dem Kühlschrank etwas zu Essen holen und den mühsamen Arbeitsweg vermeiden. Ja, Home Office deckt diese „Probleme“ ab. Mit dieser Nebenwirkung des Coronavirus hat kaum ein Unternehmen gerechnet: Der Erreger ist dabei, das weltweit grösste Expermiment in Sachen Heimarbeit auszulösen. Um Ansteckungen zu verhindern, lassen immer mehr Unternehmen ihre Angestellten nämlich in den eigenen vier Wändern arbeiten. Aber wie richtet man es richtig ein? Was wird alles für ein Home Office benötigt? Wir erklären es Ihnen gerne.

Was gilt rechtlich?

Der Arbeitgeber muss die Geräte und das Material für den Arbeitseinsatz bereitstellen. Stellt der Arbeitnehmer das Material und die Geräte zur Verfügung, so hat er hierfür Anspruch auf eine Entschädigung, sofern nichts anderes vereinbart oder üblich ist. Folgende Geräte sind für das Home Office geeignet: Computer, Laptop, Drucker, Headset und Telefon. Insbesondere ist sicher zu stellen, dass die Datenschutzbestimmungen eingehalten werden und sich nicht nach dem Ende eines Arbeitsverhältnisses weiterhin vertrauliche Daten auf privaten PCs befinden. Falls Sie Fragen zum Home Office haben, rufen Sie an unter der Nummer 027 552 10 60 oder schreiben Sie eine Email an info@vernetzer.ch.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.